<<

Michael Heinrich
Das kleine Bilderlazarett

Malerei und Film

Einladung zur Ausstellungseröffnung

Mittwoch, 27. Juni 2007, 19:00-22:00 Uhr

Film: Der Herostrat (20min.)
 
Freitag, 06. Juli 2007, um 19:00 Uhr
Film: Der unverrückbare Ort (40min.)
 
Ausstellung bis 12. Juli 2007
Fr. - So. von 18:00-20:00 Uhr
oder nach tel. Vereinbarung: 05822 - 941596

       
»Warten auf besseres Licht«, Acryl/Leinwand 60 x 80
       
   

"Der Herostrat" (Film 1 - 20 Min. 16 mm) benutzt die Darstellungsmittel des Dokumentarfilms um einen Besuch bei einem amerikanischen Präsidentenattentäter plausibel zu machen. Dieser erläutert anhand einer umfangreichen Bildersammlung seine Untersuchungen amerikanischer Präsidentengesichter (im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit) und eine sehr eigenwillige Theorie über die Form und Funktion der Nase.
"Der Herostrat" macht sich als fiktive Dokumentation die Überzeugungsarbeit der Fotografie zunutze.

"Der unverrückbare Ort" (Film 2 - 40 Min. 35 mm) führt zurück in die Geschichte der Malerei, genauer: in die der italienischen Frührenaissance und ihre Vorliebe für Bildthemen wie das der "Verkündigung an die Jungfrau Maria".
Das Ohr der Gottesmutter, und Mutmaßungen über die Funktion bei der Fleischwerdung des gesprochenen Wortes führten zu einer genaueren Auseinandersetzung mit diesem Mysterium und den Schwierigkeiten seiner bildlichen Darstellung.
Entstanden ist hierbei ein Spielfilmexperiment, das versucht, mehr über Wesensmerkmale dieser Malerei, über christliche Schauspiele dieser Zeit und nicht zuletzt (dem Mysterium der "Verkündigung" angemessen) über die Sprache, zu einer eigenen Form zu kommen.

 
Film: Der Herostrat (20min.)
 
Film: Der unverrückbare Ort (40min.)